Dein Blick in meinen Augen

Es heißt, Menschen, die sich lieben werden eins.
Doch sehen sie auch die Welt mit denselben Augen?
Ich würde dir gerne einmal meinen Blick leihen. Dir zeigen, was ich sehe.
Ich will dir die Möglichkeit geben, einfach stundenlang die Aussicht von einem Berg zu genießen und dabei immer wieder neue Details zu entdecken.
Dir die Möglichkeit geben, zu erfahren, was Farben bedeuten – welche Emotionen sie auslösen können und dass sie manchmal sogar wehtun.
Ich würde gerne einmal deine Sicht teilen. Deinen Blicken folgen, deine Perspektiven nachvollziehen.
Ich müsste mich auf wenige nahe Details konzentrieren. Das ganze Drumherum würde wohl verschwimmen.
Hast du nicht dann den besseren Blick fürs Wesentliche?
Die Farben würden ihren Stellenwert verlieren: das zerfallende grau einer alten Häuserfassade hätte dasselbe bunt wie eine Sommerwiese.
Ist dann nicht deine Welt die buntere?
Es heißt, Menschen, die sich lieben werden eins…

(Franziska Appel 20.08.2014)


Barrierefreie Kunst

Neben der Malerei beschäftigt Franziska Appel sich intensiv mit der Barrierefreiheit von Kunst. Denn besonders blinde und sehbehinderte Menschen können die Bilder nur schwer oder gar nicht auf sich wirken lassen.

Um das zu ändern, kooperiert sie mit Betroffenen, anderen bildenden Künstlern und IT- Spezialisten. Gemeinsam wird an verschiedenen Methoden experimentiert, bis das scheinbar Unmögliche Realität geworden ist.